Der Auftrag der Göttin

Kerze

Hört nun die Worte der Großen Mutter, Die den Menschen seit alten Zeiten als Artemis, Astarte, Athene, Dione, Melusine, Aphrodite, Cerridwen, Dana, Arianrhod und Bride sowie unter vielen anderen Namen bekannt ist.

Wann immer ihr etwas benötigt, sollt ihr euch einmal im Monat, am besten zu Vollmond, an einem geheimen Ort zusammenfinden und mich verehren, die ich die Königin aller Hexereien bin. Versammelt euch an diesem Ort, die ihr begierig seid, die ganze Zauberei zu erlernen, doch die tiefsten Geheimnisse noch nicht erfahren habt, und ich werde euch Dinge lehren, die euch bisher noch unbekannt sind. Ihr sollt frei sein von Sklaverei und als Zeichen dass ihr wirklich frei seid, sollt ihr bei euren Ritualen nackt sein, und ihr sollt tanzen, singen, feiern, musizieren und euch lieben, alles mir zu Ehren. Denn mein ist die Ekstase des Geistes, und mein ist die Freude auf Erden, denn mein Gesetz ist die Liebe zu allen Wesen.

Haltet eure höchsten Ideale rein, strebt immer nach ihrer Erfüllung, lasst euch durch nichts aufhalten oder ablenken. Denn mein ist das geheime Tor, das den Weg zur Jugend öffnet, und mein ist der Kelch, der der Heilige Gral der Unsterblichkeit ist. Ich bin die gütige Göttin, die die Gabe der Freude in die Herzen der Menschen legt. Auf Erden schenke ich das Wissen des ewigen Geistes, und jenseits des Todes spende ich Frieden, Freiheit, und ein Wiedersehen mit jenen, die vor uns gegangen sind. auch verlange ich kein Opfer, denn seht, ich bin die Mutter alles Lebenden, und meine Liebe wird über die ganze Erde vergossen.

Hört auf die Worte der Sternengöttin, im Staub zu deren Füßen die himmlischen Heerscharen versammelt sind und deren Leib das Universum umfasst.

Ich, die ich die Schönheit der grünen Erde und der weiße Mond unter den Sternen bin, das Mysterium der Gewässer, und die Sehnsucht in den Herzen der Menschen, rufe eure Seele, sich zu erheben und zu mir zu kommen, denn ich bin die Seele der Natur, die das Universum mit Leben erfüllt. Aus mir gehen alle Dinge hervor, und zu mir müssen alle Dinge zurückkehren. Und von meinem Angesicht, geliebt von den Göttern und Menschen, soll sich euer innerstes, göttliches Selbst in der Verzückung der Unendlichkeit entfalten.

Verehrt mich mit frohlockendem Herzen, denn seht, alle Akte der Liebe und der Freude sind meine Rituale. Deshalb vereint in eurem Inneren Schönheit und Stärke, Macht und Mitgefühl, Ehre und Demut, Frohsinn und Ehrerbietung.

Und ihr, die ihr danach strebt, mich zu suchen, wisset, dass euch all euer Suchen nicht helfen wird, es sei denn ihr kennt das Mysterium: Denn wenn ihr das, was ihr sucht, nicht in euch selbst finden könnt, dann werdet ihr es auch außerhalb nicht finden. Denn seht, ich bin von Anfang an bei euch gewesen und ich bin es, zu der ihr am Ende aller Sehnsucht gelangt.

%d Bloggern gefällt das: